Benjamin Pavard

Benjamin Pavard ‐ Steckbrief

Name Benjamin Pavard
Beruf Fußballspieler
Geburtstag
Sternzeichen Widder
Geburtsort Maubeuge (Frankreich)
Staatsangehörigkeit Frankreich
Größe 186 cm
Gewicht 76 kg
Geschlecht männlich
Haarfarbe braun
Augenfarbe braun
Links Instagram-Profil von Benjamin Pavard

Benjamin Pavard ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Benjamin Pavard ist ein französischer Fußballspieler, der im Juli 2019 zum FC Bayern München wechseln wird.

Benjamin Pavard wurde am 28. März 1996 im französischen Maubeuge geboren. Bereits mit sechs Jahren begann er Fußball zu spielen. Sein erster Verein war der US Jeumont. Mit neun Jahren wechselte er zur Jugendabteilung des OSC Lille, für den er zehn Jahre lang spielte und anschließend in die erste Mannschaft des Vereins wechselte. Sein erstes großes Spiel in der Ligue 1 absolvierte Pavard 2015 gegen den FC Nantes.

Im Jahr 2016 bekam Pavard ein Angebot vom VfB Stuttgart, der zu diesem Zeitpunkt in der 2. Bundesliga spielt. Dort unterschrieb er einen Vertrag bis 2020. Im Oktober 2016 stand er erstmals für den Verein auf dem Platz, in der folgenden Saison stiegt der VfB in die erste Bundesliga auf. Im Dezember 2017 verlängerte Pavard seinen Vertrag schließlich bis 2021. Bleiben wird er allerdings nicht. Zur Saison 2019/2020 wechselt er zum FC Bayern München. Sein Vertrag wird dort bis 2024 laufen.

Der Franzose mischt jedoch nicht nur die deutsche Bundesliga auf, er steht zudem auch für die französische Nationalmannschaft auf dem Platz. 2015 wurde er mit der U-19-Nationalmannschaft Europameister. Mit der U-21-Nationalmannschaft schaffte er 2017 die Europameisterschafts-Qualifikation. Im November 2017 lief er erstmals für die A-Nationalmannschaft von Frankreich auf – und überzeugte. Im Mai 2018 wurde er von Trainer Didier Deschamps in den Kader der französischen Nationalmannschaft für die WM 2018 in Russland berufen. Er lief in fast jedem Spiel auf - nur gegen Dänemark schonte ihn Trainer Deschamps. Besonders in Erinnerung bleibt sein Tor im Achtelfinalspiel gegen Argentinien, das eines der schönsten Tore der WM war. Am Ende belohnt sich Frankreich mit dem Weltmeister-Titel.

Im April gleichen Jahres macht Pavard seine Beziehung mit Rachel Legrain-Trapani öffentlich, der Miss France 2007.

Benjamin Pavard ‐ alle News

EM 2021

Der Eriksen-Schock: Die UEFA reagiert auf die Kritik der Dänen

von Malte Schindel
EM 2021

So sehen Sie Frankreich vs. Deutschland heute live im TV und Stream

EM 2021

Mit diesem Angeberwissen glänzen Sie beim DFB-Spiel gegen Frankreich

von Manuel Behlert
EM 2021

Effenberg verteidigt Löws Spielerauswahl: "EM-Sieger von 1996 waren noch älter"

von Malte Schindel
EM 2021

Als Weltmeister zur EM: Frankreich peilt die alleinige "Herrschaft" an

von Andreas Reiners
Kolumne Schiedsrichter-Kolumne

War Unions Ausgleichstor beim FC Bayern in zweierlei Hinsicht irregulär?

von Alex Feuerherdt
Analyse Bundesliga

FC Bayern findet neues Rezept - Mintzlaff überrascht mit Aussagen

von Stefan Rommel
Coronakrise

Handball-Bosse fordern gleiche Quarantäne-Regeln - und Fan-Rückkehr

von Patrick Mayer
Coronavirus

Nächster Corona-Fall beim FC Bayern: Nach Müller auch Pavard positiv getestet

FC Bayern

FC Bayern setzt sich Denkmal - Guardiola bittet spitzbübisch zum Duell

Klub-WM

Ex-Schiedsrichter Kinhöfer: FC Bayerns Siegtor "irregulär"

Klub-WM

Sechster Titel nach einem knappen Sieg - die Bayern sind Klub-Weltmeister

FC Bayern

Mega-Umbruch bei Bayern ist kaum aufzuhalten: Defensiv-Trio vor dem Abschied

von Stefan Rommel
Kolumne FC Bayern

FC Bayern muss Boateng halten - Weltmeister ziehen zu lassen, wäre fahrlässig

von Steffen Meyer
DFB-Pokal

Pokalsensation: FC Bayern scheitert an Zweitligist Kiel

Kolumne Bundesliga

FC Bayern: Warum Joshua Kimmich jetzt immer wichtiger wird

von Steffen Meyer
Kolumne FC Bayern

Die Unaufhaltsamen: Was. Für. Ein. Jahr.

von Steffen Meyer
Champions League

Leitwolf Kimmich ballert nachlässige Bayern zum Sieg

Kolumne Bundesliga

Im Kaufrausch: Bringen diese Transfers den FC Bayern weiter?

von Steffen Meyer
Kolumne FC Bayern

Flick hat Recht: Der FC Bayern braucht noch Verstärkungen

von Steffen Meyer
Analyse Champions League

Der Triple-Traum der Bayern: Wieso Übermut trotzdem fehl am Platz ist

von Stefan Rommel
Analyse Champions League

Tor-Grüße an Lionel Messi: Vor diesen Bayern muss sich Barcelona in Acht nehmen

von Isabelle Diehn
Kolumne Bayern-Kolumne

Champions League: 5 Fragen vor der Partie gegen Chelsea

von Steffen Meyer
Champions League

Süle-Comeback und Testspiel-Sieg: Bayern stimmen sich auf Chelsea ein

Kolumne FC Bayern

Flick muss umdisponieren: Kimmich sollte wieder in die Bayern-Abwehr

von Steffen Meyer