Serena Williams

Serena Williams ‐ Steckbrief

Name Serena Williams
Beruf Tennisspieler
Geburtstag
Sternzeichen Waage
Geburtsort Saginaw / Michigan (USA)
Staatsangehörigkeit Vereinigte Staaten von Amerika
Größe 175 cm
Gewicht 70 kg
Familienstand verheiratet
Geschlecht weiblich
Links serenawilliams.com

Serena Williams ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Serena Williams konnte sich im Tennis über Jahre zu einer erfolgreichen festen Größe des Sports hochspielen.

Die gebürtige US-Amerikanerin Serena Williams zeigte schon während der Schulzeit, dass sie das Potenzial zur Profi-Tennisspielerin hatte. Auch im Doppel, zusammen mit ihrer Schwester Venus Williams feierte die Sportlerin erste Erfolge.

Die Tennisspielerin startete ihre professionelle Karriere im Alter von 14. Zwei Jahre darauf sorgte sie mit einem Sieg über die damalige Weltranglistenerste für einen Paukenschlag. Dadurch konnte sie ihre eigene Positionierung in der Weltrangliste deutlich verbessern und setzte diesen Aufstieg in den nächsten Jahren kontinuierlich fort.

Die ersten Siege in großen Turnieren erlebte Serena Williams 1998 zunächst in sogenannten Mixed-Spielen. Im Folgejahr konnte die Tennisspielerin dann die "US Open" und damit das erste Grand-Slam-Turnier für sich entscheiden. Die Goldmedaille im Doppel bei den Olympischen Spielen in Sydney, der Erfolg des sogenannten unechten Grand Slam über die Jahre 2002 bis 2003 und die Auszeichnung "Sportler des Jahres 2002" komplettieren den Steckbrief der ersten Profijahre.

Nach den ruhmreichen Saisons folgten drei Jahre der Erfolgslosigkeit. Teils ging Serena Williams mit Übergewicht an den Start und musste immer wieder frühe Ausscheidungen in Turnieren hinnehmen. Die Tennisspielerin rutschte zeitweise auch aus den besten 100 der Weltrangliste.

2007 kämpfte sie sich mit einem fulminanten Sieg über die amtierende erste Maria Sharapowa bei den "Australien Open" zurück. Sie konnte ihre gute Form allerdings nicht halten und spielte die restliche Saison keine große Rolle in der Weltrangliste.

Im darauf folgenden Jahr konnte Serena Williams wieder den ersten Platz der Rangliste erobern und sammelte viele Turniersiege. Die Sportlerin übertrug ihre Form diesmal in die nächste und sogar in die übernächste Spielzeit und wurde abermals als Sportlerin des Jahres ausgezeichnet.

Eine lange Verletzungspause folgte für die Tennisspielerin. Nach ihrem Comeback konnten sie in den Turnieren zwar immer wieder Siege erkämpfen, aber nicht den ersten Tabellenplatz der Weltrangliste zurück gewinnen, den sie zuvor 100 Wochen lang halten konnte. Im Juni 2013 gewinnt sie die "French Open 2013".

Mit ihrem siebten Sieg in Wimbledon stellt Williams 2016 mit 22 Grand-Slam-Titeln den Rekord von Steffi Graf ein. Im September 2016 wird sie als Weltranglistenerste abgelöst von Angelique Kerber. Doch schon im Januar 2017 kämpft sie sich mit dem siebten Sieg bei den Australian Open zurück an die Spitze und löst Steffi Graf als Rekordhalterin ab. Mit dem Internet-Unternehmer Alexis Ohanian bekommt die Sportlerin im September 2017 eine Tochter, die Hochzeit des Paares findet im November statt.

Serena Williams ‐ alle News

Serena Williams Traum vom 24. Triumph bei einem Grand-Slam-Turnier ist zerstört: Die Kanadierin Bianca Andreescu gewann die US Open, weil die Amerikanerin Williams an ihrer eigenen Nervosität scheiterte.

Eine herbe Niederlage für Serena Williams: Beim Damen-Finale der diesjährigen US-Open in New York City musste sie sich der erst 19-jährigen Bianca Andreescu aus Kanada geschlagen geben. Da half auch nicht, dass ihre Freundin Herzogin Meghan ihr von der Loge aus fest die Daumen drückte.

Herzogin Meghan hat ihre Freundin, die amerikanische Tennisspielerin Serena Williams, im Finale der US Open am Samstag in New York angefeuert. Gebracht hat das der Tennisspielerin aber leider nicht viel.

Ihr Hunger auf Erfolg ist unstillbar: Serena Williams erreicht bei ihrem Heim-Grand-Slam in New York zum zehnten Mal das Endspiel. Dort warten eine um 18 Jahre jüngere Gegnerin aus Kanada und eine historische Bestmarke auf die 37-Jährige.

Das vierte Grand-Slam-Turnier des Jahres findet zwischen dem 26. August und 8. September in New York statt. Wo Sie Federer, Zverev, Thiem, Kerber, Bencic & Co. live im TV sehen können, erfahren Sie hier in der Übersicht.

Die 23-malige Grand-Slam-Gewinnerin Serena Williams verzichtet in der Vorbereitung auf die US Open verletzungsbedingt auf das Tennis-Turnier in Cincinnati.

Meghan und Kate gemeinsam unterwegs: Die beiden britischen Herzoginnen haben sich am Samstag gemeinsam das Finale der Damen beim Tennisturnier in Wimbledon angeschaut. Dabei fiel vor allem eins auf: Die beiden Damen scheinen sich prächtig zu verstehen.

Vor einem Jahr musste Serena Williams in Wimbledon Angelique Kerber gratulieren - diesmal Simona Halep. Eins ihrer größten Ziele erreichte sie wieder nicht. Die rumänische Spitzenspielerin erfüllte mit dem Coup den Traum ihrer Mutter.

3.000 Dollar Strafe für Bomben-Wünsche in Wimbledon, 10.000 Dollar für eine Platzbeschädigung mit dem Tennisschläger: Beim Grand-Slam-Turnier in London sind bemerkenswerte Geldstrafen verhängt worden. 

Der Manic Monday in Wimbledon begann mit einer Überraschung. Die Weltranglisten-Erste Ashleigh Barty schied aus. Serena Williams hat dagegen die nächste Aufgabe souverän gelöst. Die wundersame Erfolgsserie einer US-Teenagerin ist zu Ende.

Schon bei ihrer Hochzeit machten Prinz Harry und Meghan einiges anders und brachen mit der Tradition. Auch bei der Taufe ihres Sohnes gibt es mindestens eine Neuigkeit - die viele verärgert.

Angelique Kerber trat in Wimbledon als Titelverteidigerin an und hatte nach erfolgreichen Vorbereitungsturnieren auf einen ähnlichen Coup wie im Vorjahr gehofft. Doch schon in der zweiten Runde ging der Rasenklassiker für die 31-Jährige zu Ende.

Offiziell befindet sich Herzogin Meghan noch in ihrer Babypause. Doch am Donnerstag ließ es sich die Frau von Prinz Harry nicht nehmen, ihre Freundin Serena Williams in Wimbledon zu unterstützen.

Die langjährige Tennis-Weltranglisten-Erste Serena Williams ist bei den French Open in der dritten Runde gescheitert.

Vor dem Aufschlag noch rasch zu den Royals: Vergangene Woche soll Tennis-Star Serena Williams ihre gute Freundin Herzogin Meghan sowie Prinz Harry und Baby Archie im Frogmore Cottage besucht haben.

Der neugeborene Junge von Prinz Harry und Herzogin Meghan sorgt mächtig für Wirbel. Nicht nur, dass seine Ankunft ein gewaltiges Medienecho hervorruft - für ihn dürfte auch so manches strenge Palastprotokoll über den Haufen geworfen werden. Privatsphäre, Homöopathie, Dresscode: Meghan macht einiges anders, als es die Briten von der royalen Familie gewöhnt sind.

Tennis-Queen Serena Williams hat die Baby-Party für ihre Freundin Herzogin Meghan im Februar mitorganisiert. Nun erzählte sie, dass es ein "Heidenaufwand" war.

Golf-Fans wurden in Augusta im Rahmen der finalen Runde beim US Masters Zeugen eines der beeindruckendsten Comebacks der Sport-Geschichte: Tiger Woods zog sich nach 14 Jahren Pause im Alter von 43 Jahren wieder das berühmte Grüne Jackett des Siegers über. Er dankte seiner Familie - und alle Beobachter ihm.

Seit ihrer Hochzeit mit Prinz Harry bricht Herzogin Meghan mit den Regeln des britischen Königshauses. Doch wie wird das Paar die Erziehung seines Kindes handhaben?

Das Baby von Prinz Harry und Herzogin Meghan soll schon bald das Licht der Welt erblicken. Ob es ein Junge oder ein Mädchen wird, ist noch nicht bekannt. Was das Geschlecht des royalen Nachwuchses betrifft, könnte sich aber nun jemand verplappert haben - und zwar Serena Williams.

Serena Williams spricht im Interview über eine schwangere Freundin. Könnte es sich dabei gar um Herzogin Meghan handeln?

Herzogin Meghan feierte Babyparty in New York

Erstmals seit ihrer Hochzeit mit dem britischen Prinzen Harry (34) im vergangenen Mai hat Herzogin Meghan (37) die USA besucht.

Serena Williams und Bumble Werbespot - Super Bowl 2019