US Open

Die US Open sind das letzte der jährlich stattfindenden vier Grand-Slam-Turniere im Tenniszirkus. Es findet im Flushing Meadows Park, im nördlichen New Yorker Stadtteil Queens im August/September statt. "Open" heißt es deshalb, weil es für offen ist Teilnehmer jenseits ihres Status - also egal ob Amateur oder Profi, unabhängig von Geschlecht und Alter. Seit 1978 werden die Tennismatches auf einem Hartplatzbelag, einem Beton-Kunststoff-Gemisch, ausgetragen. Zudem sind die US Open das Turnier mit den höchsten Preisgeldern - noch vor den drei weiteren Grand-Slam Turnieren in Australien, Paris und Wimbledon. Die Gewinner der Einzelwettbewerbe bei den Herren und den Damen erhalten eine Siegprämie von jeweils ca. 3,7 Mio. US-Dollar. In Summe werden über 50 Mio. US$ Preisgelder ausgeschüttet.

Rafael Nadal hat es wieder einmal geschafft. Dank einer riesigen Energieleistung gewinnt der Spanier zum vierten Mal die US Open und jagt weiter den Grand-Slam-Rekord von Roger Federer. Die Zukunft könnte aber einem 23 Jahre alten Russen gehören.

Serena Williams Traum vom 24. Triumph bei einem Grand-Slam-Turnier ist zerstört: Die Kanadierin Bianca Andreescu gewann die US Open, weil die Amerikanerin Williams an ihrer eigenen Nervosität scheiterte.

Eine herbe Niederlage für Serena Williams: Beim Damen-Finale der diesjährigen US-Open in New York City musste sie sich der erst 19-jährigen Bianca Andreescu aus Kanada geschlagen geben. Da half auch nicht, dass ihre Freundin Herzogin Meghan ihr von der Loge aus fest die Daumen drückte.

Herzogin Meghan hat ihre Freundin, die amerikanische Tennisspielerin Serena Williams, im Finale der US Open am Samstag in New York angefeuert. Gebracht hat das der Tennisspielerin aber leider nicht viel.

Nach seinem überraschenden Einzug ins Achtelfinale der US Open ist Dominik Koepfer auch in den Fokus von Boris Becker gerückt. Die Tennis-Legende lobte den deutschen Sportler in den höchsten Tönen.

Ihr Hunger auf Erfolg ist unstillbar: Serena Williams erreicht bei ihrem Heim-Grand-Slam in New York zum zehnten Mal das Endspiel. Dort warten eine um 18 Jahre jüngere Gegnerin aus Kanada und eine historische Bestmarke auf die 37-Jährige.

Rafael Nadal nutzt angesichts des Scheiterns seiner größten Rivalen Roger Federer und Novak Djokovic seine große Chance, zum vierten Mal die US Open zu gewinnen, indem er ins Halbfinale des Turniers einzieht. Dort wartet eine Überraschung aus Italien auf ihn.

Roger Federer ist raus! Der Tennis-Star ist überraschend im Viertelfinale der US Open ausgeschieden. Auf seine Verletzungen wollte er es nicht schieben.

Der Russe Daniil Medwedew ist einfach nicht zu stoppen. In New York steht er im Halbfinale und ist Ende des Jahres auch in London dabei. Bei den Damen schafft Jelina Switolina den Sprung ins Halbfinale.

Für Oliver Marach und Jürgen Melzer war indes am Dienstag im Viertelfinale der US Open in New York Endstation.

In den Augen der deutschen aIn den Augen der deutschen Tennis-Ikone Boris Becker tritt Alexander Zverev seit anderthalb Jahren auf der Stelle. Nach dem enttäuschenden Achtelfinal-Aus bei den US Open spricht Becker dem Weltmeister von 2018 die nötige Kreativität ab, um zur Weltklasse zu gehören.Tennis-Ikone Boris Becker tritt Alexander Zverev seit anderthalb Jahren auf der Stelle. Nach dem enttäuschenden Achtelfinal-Aus bei den US Open sprach Becker dem Weltmeister von 2018 die nötige Kreativität ab, um echte Weltklasse darzustellen.

Deutschlands bester Tennisspieler Alexander Zverev kommt bei den US Open in New York erstmals ins Achtelfinale, darüber aber nicht hinaus. Im Duell mit dem Argentinier Diego Schwartzman enttäuscht Zverev sich und die Zuschauer und beschimpft obendrein den Schiedsrichter.

Rafael Nadal steht zum neunten Mal in seiner Karriere im Viertelfinale der US Open in New York. Der Weltranglisten-Zweite von der spanischen Ferieninsel Mallorca besiegte im Achtelfinale des letzten Grand-Slam-Turniers des Jahres den Kroaten Marin Cilic.

Oliver Marach und Jürgen Melzer stehen im Viertelfinale der US Open. Österreichs Tennis-Doppel-Paarung besiegte am Montag in New York das serbisch-norwegische Duo Miomir Kecmanovic/Casper Ruud in nur 69 Minuten mit 6:0,6:3.

Die Nummer eins der Welt ist raus! Weil die Schulter Probleme macht, muss Novak Djokovic in New York aufgeben. Das ist bitter, weil er seinen Titel bei den US Open verteidigen wollte. Vor allem aber auch wegen eines ganz besonderen Ziels.

Roger Federer hat in New York am Sonntag einen kurzen Arbeitstag. Gegen den Belgier David Goffin wird er fast gar nicht gefordert. Für eine Mitfavoritin kommt dagegen das Aus.

Großer Erfolg für Alexander Zverev: Der deutsche Tennis-Star steht erstmals in seiner Karriere in der Runde der letzten 16 bei den US Open. Ein Kraftakt.

Julia Görges trumpft in New York groß auf und steht im Achtelfinale der US Open. Für Andrea Petkovic ist das Turnier beendet. 

Spiel, Satz und Sieg Dominik Köpfer! Der Schwarzwälder hat es als erster deutscher Qualifikant seit 13 Jahren in das Achtelfinale der US Open geschafft. Eine Sensation.

Roger Federer hat das Achtelfinale der US Open erreicht. Der Schweizer setzte sich souverän gegen den Briten Daniel Evans durch.

Alexander Bublik ist bekannt für ungewohnte Aufschläge. In einigen Fällen spielte er den sogenannten „Underarm Serve“, bei dem der Spieler die Kugel von unten trifft und nicht über dem Kopf. Im Spiel gegen Thomas Fabbiano schlug Bublik neben 48 Assen auch 26 Doppelfehler.

Alexander Zverev kämpft sich in New York weiter aus seinem sportlichen Tief. Nun besteht die Chance, bei den US Open erstmals das Achtelfinale zu erreichen. Auch Andrea Petkovic findet in New York zu alter Form.