Bastian Yotta

Wer hätte das nach den ersten Tagen des Dschungelcamps gedacht: Chris Töpperwien und Bastian Yotta sitzen einträchtig am Lagerfeuer und plaudern wie alte Freunde über die Siegchancen ihrer Mitcamper. Dabei wird deutlich, dass der ganze Streit doch noch nicht ganz vergessen ist.

Zum fünften Mal haben die Zuschauer an Tag zwölf einen Promi aus dem Dschungelcamp gewählt. Dieses Mal trifft es Leila Lowfire. Traurig ist die 26-Jährige über ihren Rauswurf allerdings nicht. Im Interview mit unserer Redaktion erzählt sie, warum sie überhaupt in den Dschungel wollte und ob der Streit zwischen Bastian Yotta und Chris Töpperwien die Stimmung im Camp drückt. 

Nach der großen Aussprache haben sich im Dschungelcamp alle wieder lieb? Weit gefehlt! Zwar mag Bastian Yotta seinen Streit mit Chris Töpperwien beigelegt haben, doch dabei hat er es sich mit Evelyn Burdecki verscherzt. Er hat sie nicht nur massiv enttäuscht, sie hatte sogar Angst vor ihm.

An Tag elf bei der nächtlichen Schatzsuche geschieht ein kleines Wunder: Bastian Yotta und Chris Töpperwien - bis dahin erbitterte Erzfeinde - legen ihren Streit bei. 

Bastian Yotta lässt sich an Tag elf erneut über seinen Intimfeind Chris Töpperwien aus. Doch der hat im Gegenzug ebenfalls wenig Schmeichelhaftes über seinen Dschungelantipoden zu berichten.

Bastian Yottas Markenzeichen sind Muskeln aus Stahl und ein überbordendes Selbstbewusstsein. Dahinter verbirgt sich aber ein verletzlicher Junge, der sich nach Liebe sehnt – das wird mehr und mehr offenbar. Im Dschungelcamp berichtet er nun unter Tränen von seiner tragischen Kindheit.

Mit deutlichen Worten erklärt Yotta, worum es in dem Streit mit Chris Töpperwien eigentlich geht.

Bastian Yotta und Chris Töpperwien werden in diesem Dschungelleben keine Freunde mehr. Trotz Mini-Intervention von Domenico und Felix gibt es keine Annäherung zwischen den Streithähnen, vielmehr wird eine neue Eskalationsstufe erreicht. Dafür erfährt der Zuschauer, worum es in dem Streit eigentlich geht.

Das diesjährige Dschungelcamp ist wohl eine der spannendsten Staffeln der letzten Jahre: zwei erbitterte Feinde, ein Ex-Pärchen, aufbrausende Rentner und ein Buhmann. Zur Halbzeit haben wir Ex-Dschungelcamper Daniele Negroni eingeladen, um mit ihm über die Kandidaten und ihre Streitereien zu sprechen. Heulsuse Gisele Oppermann nimmt er dabei überraschend in Schutz.

Ziemlich genau die Hälfte des Dschungelcamps ist vorbei. Während einige Kandidaten überraschen, ist von anderen wenig zu sehen. Zeit für ein Zwischenfazit.

Das hat bislang noch niemand geschafft: Zum neunten Mal in Folge muss Gisele Oppermann zur Dschungelprüfung. Dabei erhält sie Unterstützung von Thorsten Legat. Dem gelingt dabei etwas, woran Bastian Yotta bereits mehrfach scheiterte: Er motiviert das Model. 

Zoff im Dschungelcamp 2019! Bastian Yotta ist nicht gut auf Gisele Oppermann zu sprechen. Er lästert fies: "Kleine Schlampe!" Was steckt dahinter?

Auch an Tag sieben des Dschungelcamps muss Gisele Oppermann zur Prüfung antreten. Doch wie schon mehrfach zuvor kann sie sich nicht dazu durchringen, die Aufgabe zu erfüllen. Und so bricht sie erneut die Prüfung ab. Das löst Unmut bei den anderen Kandidaten aus.

Im Dschungelcamp schilder Bastian Yotta schildert die Umstände seiner Festnahme in Frankfurt im vergangenen Dezember. Doch Chris Töpperwien hat am Wahrheitsgehalt seiner Geschichte etwas auszusetzten.

Gisele Oppermann macht sich weiter unbeliebt im Camp. Nicht nur, dass sie Bastian Yotta für seine fehlenden Sterne bei der Dschungelprüfung rügt, sie bringt auch noch Doreen Dietel gegen sich auf.

Fans von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" staunen am Mittwochabend nicht schlecht: Immerhin verteidigt ausgerechnet Chris Töpperwien seinen selbsternannten Erzfeind Bastian Yotta. Werden die beiden am Ende noch ziemlich beste Erzfreunde?

Trotz des gestrigen Debakels müssen Gisele Oppermann und Bastian Yotta erneut gemeinsam zu einer Dschungelprüfung. Doch dieses Mal beißt Giselle die Zähne zusammen und kann vier Sterne für die Promis sichern. Statt sich darüber mit Bastian zu freuen, geigt Gisele diesem lieber ihre Meinung.

Gisele Oppermann kann es einfach nicht lassen. Auch am fünften Tag im Camp verweigert die Ex-GNTM-Kandidatin die Dschungelprüfung, die sie mit Bastian Yotta antreten soll. Der ist von dem Rückzieher der notorischen Heulsuse alles andere als erfreut.

Das Dschungelcamp auf RTL liefert nicht nur Gesprächs-, sondern auch Twitter-Stoff: Ob Gisele Oppermanns mit ihren Schrei- und Heulanfällen, Evelyn Burdecki und ihr Sprachtalent oder Bastian Yotta und sein Morgenritual - in den sozialen Netzwerken bekommen die Kandidaten ihr Fett weg. Eine Auswahl der lustigsten Posts.

Und täglich grüßt das Quengeltier: Zum dritten Mal in der diesjährigen Staffel von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" hat Gisele Oppermann die ihr bevorstehende Dschungelprüfung verweigert. Mitcamper Bastian Yotta platzt vor Wut.

Bastian Yotta legt im Dschungelcamp seine Lebensbeichte ab. Bevor der angebliche Selfmade-Millionär in die USA auswanderte, war er psychisch und finanziell am Boden. Der Gedanke an die Serie "Baywatch" habe ihn aber gerettet.

Video: Bastian Yotta packt im Dschungelcamp seine Lebensgeschichte aus.

Im Dschungelcamp offenbart Evelyn Burdecki jeden Morgen ihre fehlenden Englischkenntnisse: Statt "healthy" sagt sie "hilti". Und hat auch keine Ahnung, was das bedeuten soll.

Jetzt kracht's im Dschungelcamp 2019: Nicht nur die Dauerfehde Chris Töpperwien gegen Bastian Yotta nimmt weiter Fahrt auf - gestreckte Mittelfinger inklusive. Die beiden machen sich auch bei den anderen Kandidaten unbeliebt.

Zwangsdiät für die Dschungelcamper: Für die zwölf Kandidaten gibt’s nur Reis und Bohnen zu essen, weil Gisele Oppermann die Dschungelprüfung verweigert. Ihre Mitstreiter reagieren relativ verständnisvoll - bis auf einen.