Luke Mockridge

Luke Mockridge ‐ Steckbrief

Name Luke Mockridge
Bürgerlicher Name Lucas Edward Britton Mockridge
Beruf Comedian, Autor
Geburtstag
Sternzeichen Widder
Geburtsort Bonn
Staatsangehörigkeit kanadisch-italienisch
Geschlecht männlich
Haarfarbe dunkelblond

Luke Mockridge ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Luke Mockridge ist ein deutscher Comedian, der durch seine eigene TV-Show bekannt wurde.

Mockridge, der mit vollständigem Namen Lucas Edward Britton Mockridge heißt, ist am 21. März 1989 in Bonn geboren worden. Sein Vater ist der kanadische Schauspieler und Kabarettist Bill Mockridge (der Erich Schiller in der ARD-Serie "Lindenstraße"), seine Mutter die italienische Schauspielerin und Kabarettistin Margie Kinsky. Er hat zwei ältere und drei jüngere Brüder, die ebenfalls in der Medienbranche tätig sind.

Im Alter von 16 Jahren wird Luke zum Profi-Training des Vereins Bayer 04 Leverkusen eingeladen, eine Profi-Karriere verfolgt er jedoch nicht, denn Mockridge merkt schnell, dass er Comedian werden will.

Nach seinem Abitur beginnt er Medien- und Kommunikationswissenschaften in Kanada, England und Deutschland zu studieren, was er 2012 mit einem Bachelor abschließt. Bereits während seiner Zeit in Kanada sammelt er erste Erfahrungen auf der Bühne.

Nach seinem Abschluss tourt er zwischen 2012 und 2016 mit seinem Soloprogramm "I'm Lucky, I'm Luke" durch Deutschland. Er tritt in verschiedenen TV-Shows wie "Quatsch Comedy Club", "TV total", "NightWash" oder "Der RTL Comedy Grand Prix" auf und macht sich einen Namen. Zudem moderiert er auf 1LIVE die "Hörsaal Comedy" und arbeitet als Autor für die ProSieben-Show "Switch Reloaded".

2013 gewinnt er den Deutschen Comedypreis als "Bester Newcomer".

2014 reist Mockridge mit TV-Ikone Stefan Raab nach New York, wo er sechs Tage lang live im Rahmen des Super Bowls berichtet. Im gleichen Jahr veröffentlicht er das Buch "Mathe ist ein Arschloch: Wie (m)ich die Schule fertigmachte".

Von 2014 bis 2016 ist er regelmäßig in der Show "Jetzt wird's schräg" zu sehen. 2015 folgt der nächste Meilenstein: Beim TV-Sender Sat.1 bekommt er seine eigene Sendung namens "Luke! Die Woche und ich". Ende 2016 gibt es erstmals ein Jahres-Special "Luke! Das Jahr und ich".

Neben seinen TV-Verpflichtungen schnuppert er im Jahr 2017 Kinoluft. Mockridge leiht im Film "The LEGO Batman Movie" der Figur Robin bzw. Dick Grayson seine Stimme.

Im April 2017 geht er erstmals mit seinem neuen Programm "Lucky Man" auf Tour. Seit Mai 2017 moderiert er die Quiz-Show "Luke! Die Schule und ich", die zum Teil an seinem alten Gymnasium in Bonn gedreht wird.

Zweimal macht er bei "Schlag den Star" mit. Während er 2015 Sänger Ross Anthony besiegt, muss er sich 2017 dem Koch Attila Hildmann geschlagen geben.

2017 und 2018 erhält er beim Deutschen Comedypreis jeweils die Auszeichnungen in den Kategorien "Erfolgreichster Live-Act" und "Beste Comedy-Show" für "Luke! Die Woche und ich".

2019 wird die Sat.1-Sendung "CATCH! Der große SAT.1 Fang-Freitag", bei der Luke Mockridge neben Tom Beck, Wincent Weiss und Jeannine Michaelsen zu den prominenten Team-Kapitänen zählt, in der Kategorie Unterhaltung für den Grimme-Preis nominiert.

Luke Mockridge ‐ alle News

Luke Mockridge hat sich am Wochenende bei der Aufzeichnung zur Sat.1-Show "Catch!" verletzt. Der Comedian muss deswegen vier ausverkaufte Shows seiner "Welcome to Luckyland"-Tour verschieben.

Sorge um Komiker Luke Mockridge! Wie der 30-Jährige auf Instagram berichtet, ist er bei Dreharbeiten gestürzt und hat sich dabei schwer verletzt.

Nach dem "Fernsehgarten"-Auftritt von Luke Mockridge bahnt sich bereits neuer Ärger an: Das ZDF hat für die Sendung am Sonntag den Comedian Faisal Kawusi spontan wieder ausgeladen. Etwa aus Angst vor einer erneuten Blamage?

Luke Mockridge äußert sich zum Fernsehgarten-Fail, Helene Fischer kehrt aus ihrer Pause zurück und Natascha Ochsenknecht postet nach gesundheitlichen Problemen Rollator-Bilder - das und mehr sehen Sie in unseren Videos der Woche.

"Und ich kann alles machen, was ich will?", fragt Luke Mockridge im Start-Einspieler seiner neuen "Great Night Show" den Entertainment-Gott in Person von Roberto Blanco. Dass er ganz offenbar nicht alles machen kann, was er will, musste Mockridge nach seinem Auftritt im "Fernsehgarten" erfahren. Am Freitagabend kam nun die Auflösung des Streichs, die gleichzeitig auch das Highlight der Show war.

Mit seinem provokanten Auftritt im ZDF-"Fernsehgarten" sorgte Luke Mockridge für Aufregung. Wie heftig die Reaktionen auf seine Show ausfielen, überraschte selbst ihn. Über das und vieles mehr spricht der Comedian in seiner neuen Show am Freitag - mit gewaltigem Promi-Aufgebot.

Luke Mockridge hat mit seinem merkwürdigen Auftritt im ZDF-Fernsehgarten für Aufregung gesorgt. Die Reaktionen darauf waren erschreckend, wie der Comedian jetzt berichtet. Es erfolgte sogar eine Anzeige gegen ihn.

Wenige Wochen nach dem Eklat um seinen "Fernsehgarten"-Auftritt hat Luke Mockridge ein Friedensangebot für Andrea Kiewel. Seine Aktion in der Sonntagssendung, in der er unlustige Witze erzählte, kam weder bei der Moderatorin noch bei den Zuschauern gut an.

Nach dem skurrilen Auftritt von Comedian Luke Mockridge in der ZDF-Fernsehsendung "Fernsehgarten" übte Gastgeberin Andrea Kiewel harsche Kritik. In einer neuen Fernsehshow ließ Mockridge nun die Autoren der umstrittenen Witze zu Wort kommen.

Drei Wochen ist es nun her, dass Luke Mockridge mit seinem Auftritt im "ZDF-Fernsehgarten" schockte. Jetzt äußert sich der Comedian erstmals selbst zu seiner absurden Performance.

Vor rund drei Wochen sorgte Luke Mockridge beim "ZDF-Fernsehgarten" für einen Eklat. Moderatorin Andrea Kiewel fand seinen Auftritt derart unverschämt, dass sie die Showeinlage in der Live-Sendung kurzerhand abbrechen ließ. Nun hat sich der Comedian erstmals zu dem Skandal geäußert.

Der Gaga-Auftritt von Comedian Luke Mockridge im ZDF-Fernsehgarten am vergangenen Sonntag hat bei den Zuschauern für Kopfschütteln gesorgt. Nur nicht beim Sender. Denn dieser war offenbar eingeweiht.

Hat Luke Mockridge alles geplant? Der Komiker sorgte für einen Skandal-Auftritt im ZDF-Fernsehgarten – angeblich total bewusst für seine neue Show!

Komiker Luke Mockridge sorgte im "ZDF-Fernsehgarten" am Sonntag für einen Eklat: Sein peinlicher Auftritt war für viele Zuschauer nicht gerade zum Lachen. Die Affen- und Pupsgeräusche sowie dumme Witze wurden von Moderatorin Andrea Kiewel schließlich abgebrochen. War das alles eine lange geplante Inszenierung?

Comedian Luke Mockridge lieferte am Sonntag im ZDF-Fernsehgarten live einen irritierenden Bühnenauftritt ab. Schlechte Witze, Beleidigungen gegen Rentner und dutzende Versprecher – Moderatorin Andrea Kiewel musste abbrechen.

Das Warten hat ein Ende: Im großen Finale von "The Masked Singer" wurden die letzten Masken gelüftet. Der Astronaut hat die Show für sich entschieden. Doch wer verbirgt sich unter den Kostümen von Engel, Kudu, Grashüpfer, Monster und Astronaut?

Comedian Luke Mockridge sorgt im "ZDF-Fernsehgarten" für einen Eklat. Moderatorin Andrea Kiewel bricht seinen Auftritt frühzeitig ab und lässt ihrer Wut vor laufender Kamera freien Lauf.

Mit seinem Auftritt im ZDF-"Fernsehgarten" Mitte August hatte Luke Mockridge einen wahren Skandal ausgelöst. Jetzt wurde der Komiker deswegen sogar angezeigt.

Sie haben es wieder getan: Sat.1 hat das banale Spiel "Fangen" zur übertriebenen Show aufgeblasen. Es war nicht damit zu rechnen, dass dies unterhaltend sein kann. Ex-Kicker David Odonkor sorgte allerdings für Spaß, indem er erstaunliches von sich gab und sein Team mit herausragender Leistung ins große Finale joggte.

Das deutsche Fernsehen klopft sich auf die Schulter: In Düsseldorf werden die herausragenden Protagonisten und Produktionen des vergangenen Jahres geehrt - von "Das Boot" bis zu ewigen RTL-Tanzshow "Let's Dance".

Der Hang bei ProSieben zu Shows mit Überlänge ist bekannt. Mit "Alle gegen 1" schmeißt der Sender nun den nächsten Dreistünder in den Samstagabend. Ein Kandidat muss dabei den Ausgang von Experimenten erraten. Das ist gar nicht mal so langweilig, wie es sich anhört.

Am Samstag startet die neue ProSieben-Show "Alle gegen Einen". Im exklusiv Interview mit unserem Portal verrät Moderator Elton was ihn am Konzept der Sendung gereizt hat und wie er zum Aus von "Schlag den Henssler" steht.

Die "Stimme des Ruhrpotts", der frühere Sportreporter Werner Hansch, kehrt kurz vor der Fußball-WM zumindest für einen Abend ins Fernsehen zurück.