Indien

Indien ist die weltweit am schnellsten wachsende Volkswirtschaft und macht keinen Hehl aus seinem Großmacht-Anspruch. Unterschätzen wir Indiens Rolle auf der Weltbühne und ist das Land als Partner für den Westen vielleicht sogar attraktiver als China? Wir haben einen Experten dazu befragt.

In Nordindien sind 21 Menschen an gepanschtem Alkohol gestorben. Den Schnaps erwarben sie zuvor bei einem lokalen Händler.

Jeder 20. Todesfall geht auf Alkohol zurück - und doch trinken die Menschen immer mehr davon, wie eine groß angelegte Studie zeigt. Je nach Land gibt es jedoch große Unterschiede, abhängig von Gesundheitspolitik, Religion und wirtschaftlicher Situation. 

Schwerer Wirbelsturm am Golf von Bengalen: "Fani", der stärkste Zyklon seit rund 20 Jahren, hat an Indiens Ostküste große Verwüstungen verursacht. Deutlich schwächer trifft er nun Bangladesch.

Die weltweiten Militärausgaben sind im vergangenen Jahr zum zweiten Mal in Folge gestiegen. Insgesamt wurden 2018 1,82 Billionen Dollar für Rüstungsgüter ausgegeben - so viel wie seit 1988 nicht mehr. Spitzenreiter sind mit weitem Abstand die USA, während Russland aus der Top Fünf rutscht.

Indien hat 1,3 Milliarden Einwohner, was das Land vor ganz eigene Probleme stellt. So auch, wenn ein neues Parlament gewählt werden soll. Teils gelten dabei skurrile Regeln.

Es trifft Gläubige während des Ostergottesdienstes und Gäste von Luxushotels: Eine verheerende Serie von Explosionen erschüttert das Urlaubsparadies Sri Lanka und sorgt international für Entsetzen und Bestürzung. Wer steckt hinter den Bluttaten?

Syrien, Afghanistan, Jemen, Nordkorea - doch der gefährlichste Konflikt wird zwischen den Atommächten Indien und Pakistan ausgetragen. Warum eigentlich?

Es ist einer der längsten postkolonialen Konflikte der Welt, war bereits Auslöser für mehrere Kriege, auch Atomwaffen sind im Spiel: der Kaschmir-Konflikt. Trotzdem findet der heftige Streit zwischen Indien und Pakistan nur selten Einzug in die Medien. Weil Indien erstmals seit 1971 wieder seine Luftwaffe eingesetzt hat, nehmen die Spannungen nun zu. Prof. Dr. Hermann Kreutzmann spricht im Interview über die Hintergründe, das Eskalationspotenzial sowie die Bedeutung des indischen Hindu-Nationalismus.

Bei Feuergefechten zwischen indischen und pakistanischen Soldaten in der umstrittenen Region Kaschmir sind vier Menschen getötet worden, darunter zwei Kinder. 

Im Konflikt zwischen den Atommächten Pakistan und Indien hat Pakistan zwei indische Kampfjets abgeschossen und einen Piloten festgenommen. Er wurde nun wieder freigelassen.

Mohnbauern in Indien werden von eher ungewöhnlichen Schädlingen heimgesucht: Immer mehr Papageien finden nämlich Gefallen am Rausch durch Mohnsamen.

Nach der jüngsten militärischen Konfrontation zwischen Pakistan und Indien will Pakistan einen am Mittwoch gefangengenommenen indischen Piloten am Freitag freilassen.

Der Konflikt zwischen den Atommächten Pakistan und Indien spitzt sich dramatisch zu. Pakistan gibt an, zwei indische Flugzeuge abgeschossen zu haben. Auch ein Pilot sei festgenommen worden. 

In Indien ist illegal gebrannter Schnaps viel billiger als Importware. Doch der selbst gebraute Alkohol ist oft gestreckt und kann zum tödlichen Gift werden. In Assam bezahlen viele Plantagen-Arbeiter einen Umtrunk mit ihrem Leben.

Die Aufmerksamkeit könnte kaum größer sein. Im Vatikan beginnt ein noch nie da gewesenes Spitzentreffen zum Thema Missbrauch. Für Franziskus dürfte es die härteste Probe seines Pontifikats sein. Wie ernst meint es die katholische Kirche mit der Aufklärung?

Österreich wird Bangladesch mit 500.000 Euro aus dem Katastrophenfonds bei der Bewältigung des Rohingya-Flüchtlingsstroms aus Myanmar unterstützen. Das kündigte Außenministerin Karin Kneissl (FPÖ) zu Beginn ihrer Südasienreise an, die am Mittwoch mit einem Besuch in Bangladesch startet. Weitere Ziele der Reise sind Nepal, Bhutan und Indien.

Der Konsum eines schwarz gebrannten Schnapses hat in Indien mindestens 72 Menschen das Leben gekostet. Auch Polizeibeamte waren am Handel mit dem gepanschten Gesöff beteiligt.

In Indien sind mehrere Personen durch einen Leoparden verletzt worden. Die Mehrzahl von ihnen war der Raubkatze aus Schaulust zu nahe gekommen. 

In Indien sollen mehr als 300 Krokodile einer bedrohten Art umgesiedelt werden: Grund dafür ist ein Tourismusprojekt in der Region.

Die Facebook-Tochter WhatsApp verschärft ihre Regeln fürs Weiterleiten von Nachrichten erneut. Statt zuletzt 20 Empfängern können jetzt auch in Deutschland nur noch fünf auf einmal ausgewählt werden.

In Südindien sind bei einer traditionellen Stierkampf-Veranstaltung zwei Menschen gestorben. 40 wurden verletzt. Die Stierbändigungen sind im Land schon lange umstritten.