Tennis

Roger Federer hat eine Drittrunden-Niederlage bei den Australian Open gerade noch abgewendet. Dafür mussten bei den Damen gleich drei etablierte Spielerinnen ihren Koffer packen. Eine 15-Jährige verblüfft hingegen weiterhin.

Dem spanischen Weltranglistenersten Rafael Nadal fährt in seinem Zweitrundenmatch in Melbourne gegen den Argentinier Federico Delbonis plötzlich der Schreck in die Glieder. Mit seinem Gegner aber hat das nichts zu tun.

Alexander Zverev ist bei den Australian Open in die zweite Runde eingezogen. Anschließend überraschte der deutsche Tennis-Star mit einer großzügigen Geste. Auch Angelique Kerber ist weiter mit von der Partie.

Die deutsche Tennisspielerin spielt nach dem Sieg über Petra Martic ums Achtelfinale. Philipp Kohlschreiber hingegen wurde bei den Australian Open von seinem Körper ausgebremst.

Die Australian Open sind noch keine zwei Tage alt und haben bereits ihren ersten Eklat. Ein Spieler forderte ein Ballmädchen auf, ihm eine Banane zu schälen. Die Reaktionen darauf ließen nicht lange auf sich warten. Der Franzose wehrt sich.

Julia Görges und Philipp Kohlschreiber sorgten am ersten Tag der Australian Open für deutsche Erfolge. Jan-Lennard Struff musste sich dagegen dem Topfavoriten geschlagen geben. Die Luftqualität bereitete keine Sorgen, zu einem Spielplan-Chaos kam es trotzdem.

Der Schweizer Tennisspieler spielt famos aus und feiert einen erfolgreichen Einstand in die neue Saison.

Alexander Zverev ist der beste deutsche Tennisspieler - und steckt dennoch in einer Dauerkrise. Nicht nur Boris Becker übt derzeit Kritik am Hamburger. Ausgerechnet bei den Australian Open soll es besser werden.

Die frühere Weltranglisten-Erste berichtete, die Spieler seien in mehreren E-Mails über die Situation informiert worden und stünden im Austausch mit den Organisatoren und dem medizinischen Team vor Ort. "Die kümmern sich, das muss ich sagen", sagte Kerber.

In Melbourne läuft derzeit die Qualifikation für die Australian Open. Dabei macht die schlechte Luftqualität infolge der Buschbrände den Athletinnen und Athleten schwer zu schaffen. Arzt Herbert Löllgen nennt die Fortführung "unverantwortlich".

In Australien kämpfen die Tennis-Profis derzeit um die Teilnahme an den Australian Open. Doch die Sportler leider unter der schlechten Luftqualität. Nun musste eine Spielerin sogar ihr Match aufgeben. Die Veranstalter stehen in der Kritik.

Tennis-Star Roger Federer macht sich Gedanken über ein Karriereende. Der 38-Jährige will sich aber noch nicht auf einen Zeitpunkt festlegen.

Die Tennis-Szene wird von einem Wettskandal erschüttert. Nach Informationen des ZDF und der Tageszeitung "Die Welt" soll ein Tennisspieler aus Deutschland an der Manipulation von Spielen beteiligt gewesen sein.

Die ehemalige Grand-Slam-Gewinnerin Francesca Schiavone hat über die sozialen Medien bekannt gegeben, dass sie an Krebs gelitten habe, diesen aber nun besiegt habe.

Artem Bahmet hat sich mit einem einzigen Spiel einen Namen in der Tennis-Welt gemacht - allerdings einen unrühmlichen. Der Ukrainer gewinnt keinen einzigen Ballwechsel und verliert mit 0:6 und 0:6. Es gibt Hinweise, die einen Verdacht erhärten, wie es dazu kam.

Caroline Wozniacki beendet ihre Tennis-Karriere. Die ehemalige Nummer eins der Welt wird nur noch ein großes Turnier spielen. Auf Instagram teilt sie mit, welche neuen Ziele sie verfolgt.

Auf Rafael Nadal war wieder einmal Verlass. Dank der Energieleistung des Weltranglisten-Ersten am Ende eines langen Tennis-Jahres holte sich Spanien zum sechsten Mal den Davis-Cup-Titel.

Roger Federer und Alexander Zverev haben bei ihrem Showkampf in Mexiko einen Zuschauerrekord aufgestellt.

Für Dominic Thiem und Stefanos Tsitsipas war es eine Final-Premiere beim Turnier der Besten. Beide kämpften um ihren bislang bedeutendsten Titel. Im Überraschungs-Endspiel der ATP Finals in London setzte sich der Jüngere knapp in drei Sätzen durch.

2018 holte Alexander Zverev in London die bislang wichtigste Trophäe seiner Laufbahn. In diesem Jahr hat er die Chance zur erfolgreichen Titelverteidigung verpasst. Roger Federer verlor das Generationen-Duell und schied ebenfalls im Halbfinale aus.

Zum 16. Mal stand Roger Federer bei der ATP-WM im Halbfinale. Zum elften Mal und zum ersten Mal seit 2015 wollte er ins Endspiel. Doch im Generationenduell war sein 17 Jahre jüngerer Gegner stärker.

Beim ATP-Finale in London sind stets die besten acht Spieler des Jahres dabei. Die Namen sind groß: Alexander Zverev, Dominic Thiem, Novak Djokovic, Rafael Nadal oder Roger Federer. Wir zeigen Ihnen, wo Sie die Spiele live sehen.

Rafael Nadal blieb nur die Rolle des Zuschauers beim entscheidenden Match zwischen Alexander Zverev und Daniil Medwedew. Der Vorjahressieger aus Hamburg siegte, Nadal schied damit aus. Auch für die deutschen French-Open-Sieger ist das Turnier zu Ende.

Als "episches Match" beschreibt Dominic Thiem, was bei den ATP-Finals in London passiert ist: Erstmals zieht der Niederösterreicher ins Halbfinale ein. Und das mit einem dramatischen Finish.

Bislang hagelte es fünf Pleiten gegen den Weltranglisten-Ersten Rafael Nadal. Bei den ATP Finals spielt Alexander Zverev bravourös auf und ringt den Spanier nieder.

Alexander Zverev feiert zum Auftakt der ATP Finals in London einen der bedeutendsten Siege seiner bisherigen Laufbahn. Der Titelverteidiger bezwingt im sechsten direkten Duell erstmals den Spanier Rafael Nadal - und ist anschließend entsprechend zufrieden.

Erstes Match, erster Sieg: Dominic Thiem startet gegen Roger Federer ideal in die diesjährigen ATP-Finals. Doch die nächste Tennislegende wartet schon.

Der beste deutsche Tennisspieler Alexander Zverev gewann 2018 die ATP Finals, durchlebte 2019 allerdings ein schwieriges Jahr und ist bei der Neuauflage lediglich in der Rolle des Außenseiters.

Er ist zum vierten Mal im Konzert der Großen dabei, doch 2019 Mal fühlt er sich trotz einer "Hammergruppe" reif für mehr: Dominic Thiem startet am Sonntag bei den mit 9 Mio. Dollar dotierten ATP Finals in London in der Gruppe "Björn Borg" gleich einmal gegen Roger Federer. In seinem Pool befindet sich auch noch Novak Djokovic, also zwei von drei Tennis-Allzeitgrößen, sowie Matteo Berrettini (ITA).

Beim ATP-Finale mit den besten acht Spielern des Jahres gibt es keine leichte Gruppe. Aber für Titelverteidiger Alexander Zverev ist das schon ein hartes Los.

Novak Djokovic hat trotz seines fünften Titelgewinns beim ATP-Masters in Paris die Führung in der Tennis-Weltrangliste an seinen Dauerrivalen Rafael Nadal verloren. Dem 19-maligen Grand-Slam-Champion aus Spanien reichte der Einzug ins Halbfinale, vor dem er wegen einer Bauchmuskelverletzung aufgeben musste, um nach einem Jahr an die Spitze zurückzukehren.

Das letzte Masters-1000-Turnier des Jahres in Paris-Bercy geht ab dem Viertelfinale ohne Österreichs Tennis-Star Dominic Thiem in Szene.

Christian Zahalka, der Trainer der japanischen Tennisspielerin Misaki Doi, hat beim WTA-Turnier in Luxemburg einen sexistischen Spruch über Julia Görges abgelassen. Besiegt wurde Doi trotzdem von der deutschen Sportlerin.

Christian Zahalka, der Trainer der japanischen Tennisspielerin Misaki Doi, hat beim WTA-Turnier in Luxemburg einen sexistischen Spruch über Julia Görges abgelassen.

Andrea Petkovic wird künftig durch die ZDF-Sportreportage führen. Die ersten Termine stehen fest und "Petko" will vor der Kamera improvisieren.

Nach ihrer Wimbledon-Überraschung hat Cori Gauff ihren ersten WTA-Titel geholt. Die 15-Jährige siegte beim Tennis-Turnier in Linz.

Den ganz großen Schritt in Richtung London hat Alexander Zverev in Shanghai verpasst. Im Finale war der Spieler der Stunde einfach zu stark für ihn. Dennoch sieht es ganz gut aus mit den ATP Finals für die deutsche Nummer eins.

Einen Tag nach dem Triumph über Roger Federer hat Alexander Zverev seine aufsteigende Form bestätigt. Er besiegte den Italiener Matteo Berrettini deutlich - und trifft nun auf einen Russen in Topform.

Gianluca Moscarella wird vorläufig kein Tennis-Match mehr vom Schiedsrichterstuhl aus überwachen. Bei einem Turnier in Florenz leistet sich der Italiener unentschuldbare Ausfälle. Unter anderem belästigt der Referee ein Ballmädchen mit sexuellen Äußerungen.

Der italienische Stuhl-Schiedsrichter Gianluca Moscarella überschreitet bei einem Challenger-Turnier in Florenz seine Kompetenzen und beginnt, einen der beiden Spieler zu coachen, während dessen Gegner die Toilette aufsucht.

Gianluca Moscarella gehört unter den Tennis-Schiedsrichtern zu den renommiertesten seines Fachs. Der Italiener aber bekommt von der ATP nach seinem skandalösen Verhalten während eines kleinen Turniers in Florenz eine Zwangspause verordnet. Moscarella hat ein Ballmädchen anzüglich angesprochen.

Herzlichen Glückwunsch, Sabine Lisicki! Die Tennisspielerin feiert am 22. September ihren 30. Geburtstag und kann heute auf eine Sportkarriere zurückblicken, die von zahlreichen Erfolgen, aber auch so mancher Niederlage geprägt wurde.

Das für Oktober geplante WTA-Turnier in Hongkong ist wegen der anhaltenden Massenproteste in der Stadt abgesagt worden. Die Organisatoren des Tennisturniers begründeten die Entscheidung am Freitag mit der "aktuellen Situation".

Rafael Nadal hat es wieder einmal geschafft. Dank einer riesigen Energieleistung gewinnt der Spanier zum vierten Mal die US Open und jagt weiter den Grand-Slam-Rekord von Roger Federer. Die Zukunft könnte aber einem 23 Jahre alten Russen gehören.

Serena Williams Traum vom 24. Triumph bei einem Grand-Slam-Turnier ist zerstört: Die Kanadierin Bianca Andreescu gewann die US Open, weil die Amerikanerin Williams an ihrer eigenen Nervosität scheiterte.

Nach seinem überraschenden Einzug ins Achtelfinale der US Open ist Dominik Koepfer auch in den Fokus von Boris Becker gerückt. Die Tennis-Legende lobte den deutschen Sportler in den höchsten Tönen.

Ihr Hunger auf Erfolg ist unstillbar: Serena Williams erreicht bei ihrem Heim-Grand-Slam in New York zum zehnten Mal das Endspiel. Dort warten eine um 18 Jahre jüngere Gegnerin aus Kanada und eine historische Bestmarke auf die 37-Jährige.

Rafael Nadal nutzt angesichts des Scheiterns seiner größten Rivalen Roger Federer und Novak Djokovic seine große Chance, zum vierten Mal die US Open zu gewinnen, indem er ins Halbfinale des Turniers einzieht. Dort wartet eine Überraschung aus Italien auf ihn.

Roger Federer ist raus! Der Tennis-Star ist überraschend im Viertelfinale der US Open ausgeschieden. Auf seine Verletzungen wollte er es nicht schieben.

Der Russe Daniil Medwedew ist einfach nicht zu stoppen. In New York steht er im Halbfinale und ist Ende des Jahres auch in London dabei. Bei den Damen schafft Jelina Switolina den Sprung ins Halbfinale.