Jürgen Klinsmann

Jürgen Klinsmann ‐ Steckbrief

Name Jürgen Klinsmann
Beruf Fußballspieler und -trainer
Geburtstag
Sternzeichen Löwe
Geburtsort Göppingen
Staatsangehörigkeit Bundesrepublik Deutschland
Größe 181 cm
Gewicht 73 kg
Familienstand verheiratet
Geschlecht männlich
Haarfarbe blond
Augenfarbe blau
Links Jürgen Klinsmann Instagram

Jürgen Klinsmann ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Jürgen Klinsmann ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler. Seit November 2019 ist er Trainer beim Bundesligisten Hertha BSC.

Er wurde am 30. Juli 1964 in Göppingen geboren. Der Sohn eines Bäckermeisters legte mit acht Jahren den Grundstein seiner Fußballkarriere, als er im Fußballverein TB Gingen in einem Spiel 16 Treffer erzielte. Mit 16 Jahren unterschrieb der Stürmer einen Vertrag bei den Stuttgarter Kickers, der ihn in nur zwei Jahren zum Vollprofi machen sollte.

Voll und ganz auf eine Karriere als Profifußballer wollte er aber nicht setzen. In der Bäckerei seines Vaters machte er zunächst eine Ausbildung und leistet mit 18 Jahren seinen Grundwehrdienst ab.

Der Fußball lief aber im wahrsten Sinne des Wortes rund: In der Saison 1983/84 erzielte er für die Kickers 19 Treffer. Mit dem VfB Stuttgart erreichte "Klinsi" 1986 sogar das DFB-Finale, das die Mannschaft allerdings mit 2:5 gegen den FC Bayern München verlor.

Mit 19 Treffern – darunter ein spektakulärer Fallrückzieher im Spiel gegen Bayern München – wurde der Stürmer in der Saison 1987/88 Torschützenkönig. Im selben Jahr lief er dann auch das erste Mal für die deutsche Nationalmannschaft gegen Brasilien auf. 1988 wurde er Deutschlands Fußballer des Jahres, danach zog es Klinsmann ins Ausland.

Zusammen mit Lothar Matthäus und Andreas Brehme spielte er fortan für Inter Mailand in der Serie A. Unter dem Italiener Giovanni Trapattoni, der für seine defensive Spielausrichtung bekannt ist, gelangen Klinsmann in seiner ersten Spielzeit 13 Treffer. Nicht nur weil er Italienisch lernte, gehörte er immer zu den beliebtesten ausländischen Spielern bei den Tifosi.

1990 feierte er seinen großen Triumph: Er wurde mit einem 1:0-Sieg gegen Argentinien mit Deutschland Weltmeister und gewann in der nächsten Saison mit Inter den UEFA-Pokal gegen den AS Rom. Nach einer eher durchwachsenen Saison 1991/92 verließ Klinsmann Inter und unterschrieb beim AS Monaco. Danach verschlug es ihn in die Premier League zu den Tottenham Hotspur.

Von dort aus ging es 1995/96 für ihn zurück in die Bundesliga zum Rekordmeister FC Bayern München, wo er unter anderem mit einem legendären Tonnentritt für einige Aufreger sorgte. Zwar gab er noch einige Gastspiele in seinen früheren Vereinen, er beendete seine Spielerkarriere aber auf internationalem Terrain bei der WM in Frankreich (1998) gegen Kroatien. Insgesamt kommt der ehemalige Stürmer auf 221 Bundesliga-Spiele, in denen er 110 Tore erzielte.

Nach dem Rücktritt Rudi Völlers als Teamchef der deutschen Fußballnationalmannschaft infolge des enttäuschenden Abschneidens bei der EM-Endrunde 2004 wurden mehrere Nachfolger gehandelt, darunter vor allem Ottmar Hitzfeld und Otto Rehhagel. Am Ende bekam Jürgen Klinsmann den Posten.

Klinsmann handelte sich umfangreiche Befugnisse aus und kündigte grundlegende Veränderungen an. Er setzte vermehrt auf jüngere Spieler und strebte einen deutlich offensiveren Spielstil an. Nach der Weltmeisterschaft 2006, bei der Deutschland zuhause Dritter wurde, beendete er bereits seine Laufbahn bei der Nationalelf. Er sei "ausgebrannt", sagte er. Kurze Zeit später verpflichtete ihn der FC Bayern München und erreichte mit den Bayern zwar das Champions-League-Viertelfinale, konnte aber während seiner gesamten Bayern-Zeit nicht glänzen.

Am 29. Juli 2011 unterschrieb er einen Vertrag als Trainer der Nationalmannschaft der USA, die er bis November 2016 anführte. Auch wenn er die US-Amerikaner nicht mehr trainiert, hat er seine Liebe zu den Vereinigten Staaten nicht verloren: Bis heute lebt er in einer Villa am Strand von Huntington Beach bei Los Angeles im US-Bundesstaat Kalifornien.

Mit Debbie Chin, einem Model aus San José, hat er einen Sohn und eine Tochter. Im Februar 2019 wurde bekannt, dass Klinsmann neuer TV-Experte bei den Fußball-Übertragungen von RTL werde. Im November 2019 folgte dann die nächste Trainer-Station bei Hertha BSC.

Jürgen Klinsmann ‐ alle News

Mario Götze hat bei Borussia Dortmund keine Zukunft mehr. Der zweite Abschied des Weltmeisters vom BVB nach 2013 steht fest. Damals wechselte Götze zum FC Bayern München. Der gehört diesmal nicht zum Kreis möglicher Abnehmer.

Laut dem TV-Sender geschieht dies auf dessen "eigenen Wunsch" hin. Auf Klinsmanns Abschied als Trainer von Hertha BSC geht RTL nicht ein.

Der Abgang von Jürgen Klinsmann aus der Hauptstadt ist immer noch Gesprächsthema. Nun kritisierten Friedhelm Funkel und Lothar Matthäus das Vorgehen des ehemaligen Hertha-Trainers.

In einem am Mittwochmorgen aufgetauchten Protokoll kritisiert Jürgen Klinsmann Hertha BSC heftig. Neben Manager Michael Preetz nimmt sich der Ex-Trainer darin auch jeden Spieler des Bundesligisten vor - so bewertet Klinsmann die Hertha-Profis.

Der Sportdirektor von Hertha BSC behält sich nach dem Rundumschlag von Jürgen Klinsmann rechtliche Schritte gegen den Ex-Trainer vor.

Jürgen Klinsmann hat Hertha BSC mit seinem unsäglichen Protokoll, in dem er alles und jeden kritisiert, durch den Kakao gezogen. Am Ende der Geschichte entpuppt sich aber er selbst als der große Fehlgriff.

Mit einem Protokoll über seine Zeit in Berlin sorgt Jürgen Klinsmann erneut für Schlagzeilen.

Das Morning Briefing von Gabor Steingart - kontrovers, kritisch und humorvoll. Wissen, über was politisch diskutiert wird. Heute: der Kampf um den CDU-Vorsitz, das Coronavirus, Donald Trumps Besuch in Indien und Jürgen Klinsmanns Abrechnung mit Hertha BSC.

RB spielt mit den Bremern nach belieben und siegt souverän und erobert zwischenzeitlich die Tabellenführung zurück. Knapp wurde es aber in den anderen Samstagsspielen.

Zum Aus von Jürgen Klinsmann bei Fußball-Bundesligist Hertha BSC hat Investor Lars Windhorst deutliche Worte. Eine Rückkehr des 55-Jährigen in Zukunft ließ er allerdings offen.

Nach dem fußballerischen Beben in der Bundeshauptstadt will Jürgen Klinsmann Mitglied des Aufsichtsrats des Bundesligisten bleiben. Dessen Manager, der Geldgeber, der Präsident und der Interimstrainer äußern sich.

Jürgen Klinsmann hat die Umstände seines plötzlichen Rücktritts als Trainer von Hertha BSC selbst als "fragwürdig" bezeichnet. Der Ex-Trainer äußerte sich am Mittwoch im Internet zu seinem Aus beim Fußball-Bundesligisten.

Das Kapitel Jürgen Klinsmann ist bei Hertha BSC schon wieder Geschichte. Die Posse legt die Vermutung nahe, dass die Berliner überhaupt nicht vorbereitet waren auf seinen Investor und die vielen Millionen. Jetzt schwebt eine Frage über der Hauptstadt: Wie soll das alles denn nun weitergehen?

Nicht mal der bestens vernetzte Lothar Matthäus hat Jürgen Klinsmanns Rücktritt als Cheftrainer von Hertha BSC kommen sehen. Die Meldung habe ihn "heute morgen umgehauen", gibt der Sky-Experte zu. Wie geht es jetzt weiter in Berlin?

Jürgen Klinsmann hat seinen Trainerposten bei Hertha BSC aufgegeben. Das teilte der ehemalige Nationaltrainer am Dienstag bei Facebook mit. Dem 55-Jährigen fehle das Vertrauen des Vereins, heißt es in der Stellungnahme. Der Bundesligist wusste von nichts.

Überraschend hat Jürgen Klinsmann seinen Rücktritt als Trainer von Hertha BSC erklärt. Der 55-Jährige teilte seine Entscheidung am Dienstag auf seiner Facebook-Seite mit, der Fußball-Bundesligist bestätigte mittlerweile Klinsmanns Schritt.

Überraschend hat Jürgen Klinsmann seinen Rücktritt als Trainer von Hertha BSC erklärt. Der 55-Jährige teilte seine Entscheidung am Dienstag auf seiner Facebook-Seite mit, der Fußball-Bundesligist bestätigte mittlerweile Klinsmanns Schritt.

Herthas Kapitän Niklas Stark ist vom Verhalten einiger Schalker Fans schockiert und angewidert: "Da kommt es mir hoch!" Starks Nebenmann Jordan Torunarigha war rassistisch beleidigt worden und flog vom Platz.

Für Herthas dunkelhäutigen Verteidiger Jordan Torunarigha wird das Pokal-Duell bei Schalke 04 zum Spießrutenlaufen. Nach rassistischen Beleidigungen durch gegnerische Fans fliegt der 22-Jährige auch noch vom Platz. Jürgen Klinsmann ist außer sich.

Seit 1985 findet das Finale des DFB-Pokals immer im Berliner Olympiastadion statt. Hertha BSC war seitdem noch nie dabei, zumindest nicht mit seinen Profis. Das bleibt auch unter Jürgen Klinsmann so. Schalke beweist im Achtelfinal-Krimi den längeren Atem.

Herthas 23-Millionen-Neuzugang Krzysztof Piatek überzeugt bei seinem Debüt. Beim 0:0 gegen den FC Schalke 04 verpasst er knapp sein Tor-Debüt. Keeper Nübel gibt nach der Wechsel-Ankündigung zum FC Bayern sein mit Spannung erwartetes Comeback im Schalke-Tor.

Was er einst mit Bayern München und der Nationalelf gemacht hat, versucht Jürgen Klinsmann nun bei Hertha BSC Berlin: Er nimmt den ganzen Laden auseinander.

Fußball-Bundesligist Hertha BSC und Trainer Jürgen Klinsmann setzen ihre Transferoffensive fort. Die Berliner holen Stürmer Krzysztof Piatek vom italienischen Traditionsclub AC Mailand.