Paris Saint Germain

Der französische Fußballverein aus dem Pariser Vorort Saint-Germain-en-Laye dürfte vielen Menschen einfach als PSG bekannt sein – die Abkürzung für Paris Saint-Germain Football Club. Gegründet wurde der Verein im Jahr 1970, die Vereinsfarben sind auch die französischen Nationalfarben blau, weiß und rot. Thomas Tuchel ist aktuell Cheftrainer der PSG, gespielt wird im Parc des Princes, dem Prinzenparkstadion mit einem Fassungsvermögen von knapp 48.000 Zuschauerplätzen. Mit einer Ablösesumme von 222 Millionen Euro wurde Paris Saint Germain auch Menschen bekannt, die sich normalerweise nicht für Fußball interessieren: Diese Summe zahlte der Verein nämlich im Jahr 2017 für den Brasilianer Neymar, der vom FC Barcelona in die französische Hauptstadt wechselte. Neymar ist damit der teuerste Spieler der Fußballgeschichte. Ehemalige Starspieler sind David Beckham, Zlatan Ibrahimovic und Ronaldinho. Aktuell stehen neben Neymar Fußballgrößen wie Gianluigi Buffon, Juan Bernat, Julian Draxler und Kylian Mbappé bei Paris Saint Germain unter Vertrag.

FC Bayern

Transfer-Hammer? FC Bayern offenbar an Top-Star von Manchester United dran

Sport

"Forbes": Der bestverdienende Sportler der Welt spielt für Paris Saint-Germain

FC Bayern München

Trotz katastrophalen Spiels gegen Stuttgart: Darum setzt Nagelsmann auf Nianzou

von Oliver Jensen
Champions League

Fußball-Wahnsinn im Bernabeu: Real nach magischer Nacht im Finale gegen Klopp

Champions League

Nach Last-Minute-Wahnsinn: Real sorgt für Final-Kracher gegen Klopp

La Liga

Titel Nummer 35: Real Madrid macht Meisterschaft vorzeitig perfekt

Champions League

Prädikat "unfassbar": Benzema sticht bei Sieben-Tore-Spektakel heraus

Champions League

ManCity gewinnt wilden Schlagabtausch gegen Real Madrid

Ligue 1

Meister-Trainer Pochettino bei PSG vor dem Aus - wer jetzt gehandelt wird

FC Chelsea

Tuchel bestätigt: Antonio Rüdiger wird Chelsea im Sommer verlassen

DFB-Star

Fußballprofi im Baby-Glück: Julian Draxler wird zum ersten Mal Vater

Frauen-Fußball

Paradoxon beim DFB: Damen schreiben Erfolgsgeschichte und gehen trotzdem unter

von Justin Kraft
Champions League

Der Schock sitzt tief: Champions-League-Aus hinterlässt Spuren beim FC Bayern

Analyse Champions League

Wie Bayernschreck Unai Emery die Münchner erneut das Fürchten lehren will

von Daniel Kugler
FC Bayern München

So gut verdienen die Bayern-Stars im internationalen Vergleich

von Oliver Jensen
Fußball

Eigener Weg oder nicht? Warum der Frauenfußball vor einer Grundsatzfrage steht

von Justin Kraft
Frauenfußball - CL

Der "Clásico" sorgt für einen Weltrekord im Frauenfußball

Frauenfußball

Champions League der Frauen: Endlich auf der ganz großen Bühne

von Justin Kraft