Paris Saint Germain

Der französische Fußballverein aus dem Pariser Vorort Saint-Germain-en-Laye dürfte vielen Menschen einfach als PSG bekannt sein – die Abkürzung für Paris Saint-Germain Football Club. Gegründet wurde der Verein im Jahr 1970, die Vereinsfarben sind auch die französischen Nationalfarben blau, weiß und rot. Thomas Tuchel ist aktuell Cheftrainer der PSG, gespielt wird im Parc des Princes, dem Prinzenparkstadion mit einem Fassungsvermögen von knapp 48.000 Zuschauerplätzen. Mit einer Ablösesumme von 222 Millionen Euro wurde Paris Saint Germain auch Menschen bekannt, die sich normalerweise nicht für Fußball interessieren: Diese Summe zahlte der Verein nämlich im Jahr 2017 für den Brasilianer Neymar, der vom FC Barcelona in die französische Hauptstadt wechselte. Neymar ist damit der teuerste Spieler der Fußballgeschichte. Ehemalige Starspieler sind David Beckham, Zlatan Ibrahimovic und Ronaldinho. Aktuell stehen neben Neymar Fußballgrößen wie Gianluigi Buffon, Juan Bernat, Julian Draxler und Kylian Mbappé bei Paris Saint Germain unter Vertrag.

Bundesliga

Tuchels Zukunft im Ausland?

Fußball

Bericht: Durchsuchungen bei PSG zu Neymar-Wechsel 2017

Ligue 1

Ermittler durchsuchen wegen der Neymar-Ablöse die PSG-Zentrale

Prozess

Ehemaliger Barça-Star Dani Alves zu jahrelanger Haftstrafe verurteilt

La Liga

Nationalspieler bekennt sich klar zu Thomas Tuchel

Video Prozess

Fußball-Legende muss wegen Vergewaltigung ins Gefängnis

MLS

Die Erwartungen sind riesig: Messi und Miami bestehen die erste Prüfung

Fußball

Hoffnungsträger Hrubesch: Zwei Chancen fürs Olympia-Ticket

Fußball

Nach Streit: Heung-Min Son versöhnt sich mit Kollege

Champions League

Hummels legt mit Wut-Tweet nach – auch Watzke aufgebracht: "Langsam reicht es!"

Fußball

Bericht: Mbappé erhält 150 Millionen Euro für Unterschrift

Fußball

Marseille trennt sich von Trainer Gattuso - Gasset übernimmt

Analyse FC Bayern

Vom Abwehrchef zum Bankdrücker: Tuchel demontiert de Ligt

von Daniel Kugler
Bundesliga

Nagelsmann & Co.: Bayern-Trainer mussten vorzeitig gehen

Transfermarkt

Kylian Mbappé soll bei Real Madrid unterschrieben haben

Video Transfermarkt

Kylian Mbappé schenkt PSG-Bossen reinen Wein ein

Champions League

Lichtblick Champions League: BVB hofft auf Viertelfinale

Bundesliga

Schröder zum Xavi-Verbleib: "Nachfrage im Sommer"

Bundesliga

Füllkrug-Tor zu wenig: BVB nur 1:1 bei Krisenclub Wolfsburg

Bundesliga

Tuchel trotz Krise kämpferisch - Bayern kontern Gerüchten

Fußball

Medien: Modric-Ära bei Real Madrid geht im Sommer zu Ende

Fußball

Mbappé-Entscheidung wohl gefallen