Neymar

Neues Kapitel im täglichen Transfergerüchte-Buch: Mehrere Medien wollen von einem spektakulären Tauschangebot erfahren haben. Angeblich will Real Madrid Gareth Bale für Neymar abgeben.

Nach nur zwei Jahren in Diensten von Paris St. Germain sehnt sich Brasiliens Superstar Neymar zurück nach Barcelona. Die Katalanen schnüren ein Paket aus zwei Spielern plus 40 Millionen Euro - PSG findet die Offerte "lächerlich".

Superstar Neymar hat seine Wechselambitionen bekräftigt. Sein Trainer bei Paris St. Germain geht das Ganze entspannt an. "Es ändert sich eigentlich nichts", meint  Thomas Tuchel.

Neymar darf Paris St.-Germain verlassen, ein Wechsel des Superstars würde auf dem internationalen Transfermarkt für ein Beben sorgen - von dem auch der FC Bayern profitieren könnte.

Nächster Dämpfer für den deutschen Rekordmeister: Nach diversen Spieler-Absagen hatte der FC Bayern laut Berichten Ousmane Dembélé zum Transferziel Nummer eins auserkoren. Doch Barça-Präsident Bartomeu schob nun einem Wechsel einen Riegel vor. Dembélé sei "unentbehrlich".

Neymar, Neymar, Neymar: Es vergeht keine Woche, in der der brasilianische Fußball-Star nicht für Schlagzeilen sorgt. Nun aber, weil der Chef des spanischen Liga-Verbandes über den Mann von PSG spricht. Und auch ein ehemaliger Profi des FC Bayern übt Kritik.

Neymar polarisiert wie kaum ein anderer Weltstar: Zwischen sportlichen Höchstleistungen und Erfolgen fällt der Brasilianer immer wieder tief. Die Liste seiner Eskapaden und Skandale ist lang - und wohl noch nicht zu Ende geschrieben.

Der FC Bayern möchte unbedingt Leroy Sané von Manchester City verpflichten. Doch der Transfer gestaltet sich sehr schwierig. Nun hat der deutsche Fußball-Rekordmeister laut einem "Sport Bild"-bericht einen prominenten Plan B.

Neymar könnte bald wieder für Barcelona auflaufen: Einem Bericht zufolge sind sich der PSG-Superstar und sein ehemaliger Klub einig.

Bis 2022 steht Neymar bei Paris Saint-Germain noch unter Vertrag. Doch der Vereinschef aus Katar geht nun mit deutlichen Worten auf Distanz zum derzeit verletzten Ausnahme-Stürmer. Bahnt sich ein spektakulärer Spieler-Tausch an?

In Deutschland ist eine Debatte um die ungleiche Bezahlung im Fußball entstanden. Wir erklären, wie viel die Frauen wirklich verdienen und warum die Differenz zu den Herren wohl immer bestehen bleiben wird.

Ihr Name bedeutet übersetzt "Ameise", doch bei der Frauenfußball-WM in Frankreich ist Formiga der Dino. Nie zuvor ist bei einer Frauen-WM eine ältere Spielerin zum Einsatz gekommen.

Mit einem Fußballstar, der angeblich eine Frau vergewaltigt hat, wollen manche von Neymars Sponsoren vorläufig nicht in Verbindung gebracht werden und stoppen vorübergehend verschiedene Werbekampagnen.

Brasiliens Superstar Neymar hat nach den Vergewaltigungsvorwürfen gegen ihn vor der Polizei in Rio de Janeiro ausgesagt.

Nächster Rückschlag für Brasilien und dessen Ausnahmekicker Neymar. Die Seleção muss bei der Copa América ohne den Legionär von Paris St.Germain auf Titeljagd gehen.

Brasilien bereitet sich gegen Katar auf die Copa America vor. Das Spiel gewinnt die Seleção, aber sie verliert ihren Superstar Neymar nach einem Foul.

Nur eine Stunde vor einem Freundschaftsspiel zwischen Brasilien und Katar werden Auszüge eines TV-Interviews ausgestrahlt, in denen eine junge Frau den Vergewaltigungsvorwurf gegen Neymar erneuert.

Neymar wollte die Vergewaltigungsvorwürfe entkräften, indem er private Chatnachrichten veröffentlichte. Das bringt ihm neuen Ärger ein.

Eine noch unbekannte Frau hat gegen Neymar Strafanzeige erstattet. Sie wirft ihm vor, sie Mitte Mai in einem Hotel vergewaltigt zu haben. Brasiliens Fußball-Superstar reagiert sofort auf die Vorwürfe und postet auf Instagram ein langes Video. Auf diese Weise veröffentlicht er auch den Chatverlauf der beiden - inklusive pikanter Fotos.

Neymar Jr. erlebt einen wahren Fan-Boy-Moment: Als der Kicker Überraschungsbesuch von Hollywood-Star Will Smith bekommt, ist er völlig aus dem Häuschen.

Neymar holt sich vor einem Gericht der EU das Vermarktungsrecht an seinem Namen von einem Portugiesen zurück. Der hatte sich das Recht im Jahr 2013 gesichert.

Der brasilianische Fußballstar Neymar sorgte für den teuersten Spielertransfer der Geschichte, pro Jahr verdient er Millionen. Nun streitet er vor dem EU-Gericht in Luxemburg um die Markenrechte an seinem Namen.

Der Frust saß tief bei Neymar: Nach dem verlorenen Pokalfinale schlug er einem Fan ins Gesicht. Dafür hat der brasilianische Superstar nun eine Strafe aufgebrummt bekommen.

Nach einer verkorksten Rückrunde liegen die Nerven beim französischen Meister Paris St. Germain offenbar völlig blank. In der Kabine soll es nun siogar zu einem handfesten Streit zwischen Superstar Neymar und Julian Draxler gekommen sein.