Neymar

Lionel Messi, Cristiano Ronaldo, Toni Kroos, Neymar: Die großen Namen sorgen für die großen Schlagzeilen bei der WM 2018 in Russland. Manche zurecht, manche nicht so wirklich. Unsere - nicht ganz ernst gemeinten - Lehren des zweiten Gruppen-Spieltags.

Neymars fußballerische Klasse ist unbestritten. Bei der WM in Russland fällt der Brasilianer aber bisher eher durch seltsame Aktionen auf. Das stinkt mittlerweile selbst seinen Fans in der Heimat.

Das war knapp: Gegen Costa Rica tut sich Brasilien 90 Minuten schwer. Erst in der Nachspielzeit treffen sie. Kurz zuvor sorgte eine Aktion von Neymar für Aufregung. Nun hat die Selecao weiter gute Chancen auf den Gruppensieg, Costa Rica hingegen ist fast ausgeschieden.

Titelverteidiger Deutschland startet mit bescheidenen Testspiel-Ergebnisse etwas vorbelastet in die WM 2018 in Russland. So stehen die Titel-Chancen des deutschen Teams und seinen möglicherweise ärgsten Konkurrenten.

Neymar macht gleich doppelt von sich reden: Brasiliens Superstar hat seine viel diskutierte Frisur offenbar wieder geändert. Zudem könnte ein Einsatz des 26-Jährigen beim kommenden Spiel gegen Costa Rica in Gefahr sein.

Das hatte sich der Rekord-Weltmeister anders vorgestellt. Zum WM-Auftakt muss sich Brasilien mit einem Remis gegen die Schweiz begnügen. Superstar Neymar ist danach bedient und schimpft über den Gegner und den Schiedsrichter.

Sergio Ramos ist schuld am Patzer von David de Gea, die Deutschen sind allen ein Vorbild und Reza Ghoochannejhad beweist echtes Fairplay. Die (auch diesmal wieder nicht ganz ernst gemeinten) Lehren der ersten WM-Woche.

Die 1:7-Niederlage Brasiliens gegen Deutschland bei der WM 2014 wäre nach Ansicht von Superstar Neymar nicht passiert, wenn er dabei gewesen wäre. Zu seiner Rekord-Ablösesumme sagt er Unerwartetes.

Neymar ist in Miami zu seinen Kollegen der brasilianischen Nationalmannschaft gestoßen. Der 27-Jährige stand kurz vor einer Rückkehr zum FC Barcelona - der Transfer kam jedoch bis zur Deadline am 2. September nicht zustande.

Einstand für Trainer Thomas Tuchel beim französischen Spitzenclub Paris Saint-Germain: Der Ex-Dortmunder will dem teuren Starensemble um Neymar und Mbappé neuen Mannschaftsgeist einhauchen.

Er ist die wohl größte Überraschung in Jogi Löws vorläufigem WM-Aufgebot: Nils Petersen konnte als Joker in Russland mit von der Partie sein. Ob er es tatsächlich zu seinem ersten Länderspiel schafft, muss das Trainingslager in Südtirol zeigen.

Thomas Tuchel soll angeblich neuer Trainer bei Paris St. Germain werden. Doch bereits vor seiner Ankunft erntet der frühere Trainer von Borussia Dortmund Kritik von Superstar Neymar.

Das 7:1 von Belo Horizonte ist unvergessen. Brasiliens Fußballer trachten nach Wiedergutmachung gegen Deutschland. Bundestrainer Löw stellt nicht das Ergebnis in den ...

Es ist das erste Aufeinandertreffen nach dem Jahrhundertspiel. Das 7:1 der deutschen Nationalmannschaft im WM-Halbfinale 2014 wirkt noch - vor allem bei den Brasilianern. Löw ...

Was macht Thomas Tuchel? Nach der Absage an den FC Bayern wird heftig über die Zukunft des deutschen Trainers spekuliert. Vom FC Arsenal bis zu Real Madrid soll angeblich alles ...

Die Vorfreude steigt bei Bundestrainer Joachim Löw und seinen WM-Kandidaten. Brasilien ist für alle ein ganz spezieller Länderspiel-Kontrahent, erst recht nach dem ...

Brasilien schlägt Russland und ist bereit für das Testspiel gegen Weltmeister Deutschland am Dienstag. Knapp drei Monate vor Beginn der WM gewannen am Freitag auch England und ...

Allmählich wird's spannend. Alle 32 WM-Teilnehmer überprüfen in der anstehenden Länderspielwoche ihre Form gegen möglichst starke Gegner. Bis zur Endrunde sind es nicht mal ...

Ärger für Neymar: Der brasilianische Superstar von PSG erholt sich nach einer Fußoperation und sorgt mit einem Zitat des verstorbenen Astrophysikers Stephen Hawking für Empörung auf Twitter.

Geld allein kauft im Fußball keine Erfolge. Das erfuhren die Neureichen von Paris Saint-Germain. Im Achtelfinale der Champions League war Real Madrid eine Nummer zu groß. Wie ...

Real macht es souverän. Ohne Neymar ist Paris zu ungefährlich und scheidet verdient aus. Madrid träumt vom Titelhattrick.

Madrid macht es dank Superstar Ronald souverän. Ohne Neymar ist Paris zu ungefährlich und scheidet verdient aus. Real träumt vom Titelhattrick.

Jürgen Klopp muss sich keine Sorgen machen. Das Viertelfinale in der Königsklasse hat sein FC Liverpool schon fast sicher erreicht. Richtig spannend wird es hingegen bei Paris ...