Kevin-Prince Boateng

Kevin-Prince Boateng ‐ Steckbrief

Name Kevin-Prince Boateng
Beruf Profi-Fussballer
Geburtstag
Sternzeichen Fische
Geburtsort Berlin
Staatsangehörigkeit deusch-ghanaisch
Größe 186 cm
Gewicht 77 kg
Familienstand verlobt
Geschlecht männlich
Haarfarbe schwarz
Augenfarbe braun
Links Instagram-Account von Kevin-Prinve Boateng

Kevin-Prince Boateng ‐ Wiki: Alter, Größe und mehr

Der deutsch-ghanaische Fußballspieler Kevin-Prince Boateng kam am 6. März 1987 in West-Berlin zur Welt und wuchs in einer sportbegeisterten Familie mit vielen Halbgeschwistern bei seiner Mutter in Wedding auf.

Seine Eltern trennten sich, als Boateng ein Jahr war. Seine deutsche Mutter als auch sein ghanaischer Vater spielten beide Fußball. Boateng zählt zu den erfolgreichsten deutschen Profispielern und ist Halbbruder des ebenso erfolgreichen Spielers Jérôme Boateng.

Boateng begann mit sieben Jahren mit dem Fußballtraining und spielte in seiner Jugend fast durchgehend bei Hertha BSC, wo sein Talent früh auffiel. Mit 16 Jahren wurde er 2003 mit Herthas U17-Auswahl deutscher B-Juniorenmeister. Ein Jahr später holte die Mannschaft den DFB-Junioren-Vereinspokal.

2005 debütierte Boateng im Alter von 18 Jahren in der Fußball-Bundesliga, kam im selben Jahr auch im UEFA-Cup zum Einsatz. 2006 erzielte er im Rückspiel gegen Eintracht Frankfurt sein erstes Bundesligator als auch den ersten UEFA-Cup-Treffer im Spiel gegen Odense BK.

Nach zwei Saisons Bundesliga wechselte Boateng in den kommenden Jahren mehrfach die Vereine. Sein erster Wechsel 2007 zu Tottenham Hotspur in England wurde mit 7,9 Millionen Euro gehandelt. Zur Saison 2008/09 wechselte Boateng auf Leihbasis zu Borussia Dortmund, spielte in der Zeit auch zum ersten Mal ein Match gegen seinen Bruder Jérôme, der für den Hamburger SV auf dem Platz stand.

2009 wechselte Boateng für etwa vier Millionen Pfund Ablöse zum englischen Erstligisten FC Portsmouth, unterschrieb einen Dreijahresvertrag und schaffte es mit der Mannschaft 2010 bis ins FA-Cup-Finale, in dem Spiel geriet Boateng mit Ballack in eine Rangelei, beide verletzten sich, Ballack wurde dabei so schwer getroffen, dass dieser nicht an der Fußball-WM teilnehmen konnte.

Bereits in der kommenden Saison wechselte Boateng zum italienischen Serie-A-Klub CFC Genua und wurde an den eigentlichen Interessenten AC Mailand verliehen, spielte sich dort in die Stammelf des Vereins und wurde mit rund sieben Millionen Euro abgelöst.

Ab 2009 spielte Boateng für die ghanaische Fußballnationalmannschaft und wurde 2010 in den vorläufigen WM-Kader von Ghana berufen. Bei der WM 2010 in Südafrika traf er im letzten Gruppenspiel gegen Deutschland auf seinen Halbbruder Jérôme. Es war das erste Duell zweier Halbbrüder bei einer Fußball-Weltmeisterschaft. Die Situation wiederholte sich auch bei der WM 2014 in Brasilien. Ghana überstand als einziges afrikanisches Team die Gruppenphase.

2013 sorgte eine Protest-Aktion Boatengs während eines Freundschaftsspiels für Bewunderung und Solidaritätsbekundungen. Nachdem der Schiedsrichter gegen fortlaufende rassistische Beschimpfungen nicht vorgegangen war, hatte Boateng den Ball in die Tribüne geschossen, von der die Beleidigungen kamen, sein Trikot ausgezogen und war vom Feld gegangen. Die anderen Milan-Spieler folgten ihm.

2013 ging Boateng für zwei Jahre zu FC Schalke 04 und kehrte 2016 wieder kurzzeitig zum AC Mailand zurück, verpflichtete sich dann aber für den UD Las Palmas.

Ab 2017 folgten erneut jährliche Club-Wechsel, mit Eintracht Frankfurt holte er 2018 den DFB-Pokal, danach war Boateng beim italienischen US Sassuolo Calcio, beim spanischen FC Barcelona, dann beim AC Florenz und wurde an den türkischen Süper Ligisten Beşiktaş Istanbul verliehen.

2020 kam bei Boateng der Wechsel in die zweite Liga, zuerst zum AC Monza. Zur Saison 2021/22 kehrte Boateng nach 14 Jahren zu Hertha BSC zurück - unter anderem unter Trainer Felix Magath, der Boateng viel Rückhalt gab.

Boateng kam 2007 mit seiner ersten Frau Jennifer Boateng zusammen, aus dieser Beziehung stammt ein Sohn. 2011 folgte die Beziehung und spätere Heirat mit der US-amerikanisch-italienischen Moderatorin Melissa Satta, 2014 bekamen die beiden einen Sohn, trennten sich aber 2020 wieder.

2022 verlobte sich Boateng mit dem italienischen Modell Valentina Fradegrada. Am 11. Juni soll die Hochzeit stattfinden.

Kevin-Prince Boateng ‐ alle News

Stars

Kevin-Prince Boateng heiratet in Italien - und digital auf dem Mond

Bundesliga

Verrückte Relegation: Boateng stellt Hertha-Elf auf und versaut HSV den Aufstieg

von Oliver Jensen
Relegation

Magath gelingt die Rettung: Hertha bleibt nach Sieg in Hamburg in der Bundesliga

Bundesliga

Magaths Methoden auf dem Prüfstand: Was Rehhagel nicht schaffte, soll gelingen

Bundesliga

Hertha-Star mit großen Plänen: Erst Serie mit Weltstar, dann Samstagabendshow

Interview Frauenfußball

Schult prangert mangelnden Respekt an: "Das kann man auch googeln"

von Sabrina Schäfer
Bundesliga

Hertha-Aufschwung unter Korkut dahin - Peinlich-Pleite in Mainz

Bundesliga

Boateng kontert Matthäus-Kritik: "Das finde ich frech"

Video Fußball

Boateng-Brüder brechen miteinander: "Vor längerer Zeit von Jerome distanziert"

Kritik EM 2021

ARD-Experten in der Kritik: Schweinsteiger und Wellmer nach EM-Aus desaströs

von Christian Stüwe
EM 2021

Deutschland gegen England: Hier sehen Sie das EM-Achtelfinale heute live im TV

von Michael Schnippert
EM 2021

Wo war er? Warum Kevin-Prince Boateng nicht mehr EM-Experte der ARD ist

EM 2021

UEFA verbietet Abschlusstraining der DFB-Elf im Wembley-Stadion - Löw irritiert

von Malte Schindel
Kritik EM 2021

ARD-Experten-Kritik: Zusammenarbeit von Wellmer und Schweinsteiger klappt nicht

von Christian Stüwe
Live-Blog EM 2021

Stadion nicht in Regenbogenfarben: UEFA macht wohl keine Ausnahme für München

von Jörg Hausmann und Fabian Teichmann
EM 2021

So sehen Sie Deutschland gegen Portugal live im Free-TV und Stream

EM 2021

ARD-Expertin Almuth Schult bekommt Lachanfall bei Boateng-Analyse

EM

Kevin-Prince Boateng wird ARD-Experte - Vorstellungsvideo vielversprechend

Serie A

Kommt das "gewaltige Sturm-Trio"? Ribery bei Berlusconi-Klub im Gespräch

von Ludwig Horn
AC Monza

Silvios neues Spielzeug: Mit der grauen Maus in die Serie A

von Stefan Rommel
Fußball

Berlusconi-Klub AC Monza verpflichtet Kevin-Prince Boateng

Fußball

Franck Ribéry: Warum die Aufgabe für den Ex-Bayern-Star in Florenz gewaltig ist

von Patrick Mayer
Bundesliga

Millionenschwere Eintracht ohne Superstürmer und mit vielen Fragen: Wie geht es weiter in Frankfurt?

von Victoria Kunzmann